Netzwerk-RTK für konsequente Positionierung

Landwirte profitieren von Südaustraliens CORS-Netzwerk

HxGN SmartNet – Satellitenpositionierung für Bauern

Mit einer rapiden Ausbaurate und einer breiten Abdeckung von mittlerweile 70–80 % der landwirtschaftlichen Fläche des Staates bietet das SmartNet Aus CORS-Netzwerk Bauern eine Genauigkeit im Bereich von 2 cm mit einem vernetzten Bereich zur Nutzung in Anwendungen mit Autolenkung.

Ähnlich wie bei GPSnet, dem vom Bundesstaat Victoria betriebenen Netzwerk, kommt das SmartNet Aus Netzwerk in zahlreichen Branchen wie Vermessung, Bau und Stadtverwaltung zum Einsatz. Die Nutzung solcher Netzwerke ist auch in anderen Teilen der Welt wie in den USA weit verbreitet. Dort werden Netzwerk-RTK-Lösungen vom Verkehrsministerium landesweit verbreitet.

Anders als kommunal betriebene Netzwerke, in denen im Hinblick auf Genauigkeit nach wie vor eine Abhängigkeit von der nächste Basisstation besteht, müssen Sie sich bei einer echten Netzwerk-RTK-Lösung wie SmartNet Aus keine Gedanken über Basisstationen machen, da Ihre Genauigkeit genauso gut ist, egal, ob Sie 5 km oder 50 km entfernt sind! Dies liegt daran, dass die Basisstationen über einen zentralen Internetserver verbunden sind, der für eine eingebaute Redundanz sorgt (d. h., wenn eine Basis ausfällt, passt das Netzwerk sein Modell entsprechend an, sodass weiterhin dasselbe vermessungstaugliche Genauigkeitsniveau von 2 cm gehalten wird). Außerdem entfallen Probleme mit der Ziellinie und die Notwendigkeit kostspieliger Funkmodems für mehr Reichweite von der Basis aus.

In der festen Überzeugung von der Technologie und dem Nutzen, den das Netzwerk seinen Kunden bringen wird, hat Pringles Ag Plus, ein Vertragshändler von Leica Geosystems mit Sitz auf der Halbinsel Eyre, mit vier zusätzlichen Basisstationen für das SmartNet Aus Netzwerk in die CORS-Lösung investiert.

„Pringles sieht das Continually Operating Reference Station (CORS)-Netzwerk als neuen und spannenden Beitrag zu seinem Produktportfolio, der den Kunden etwas bieten kann, das sie noch nie gesehen haben“, erklärt Direktor Craig Walker. „Wir haben Basisstationen in Wudinna, Kimba, Cleve und Lock eingerichtet, die den Kunden eine Genauigkeit von 2 cm bieten, die nicht auf Basen in Privatbesitz beruht oder auf Aussichtstürme mit direkter Ziellinienverbindung angewiesen ist.“

Die Kunden können auf das Netzwerk über das Leica mojoRTK Autolenksystem mit eingebautem NextG™ Modem zugreifen, das eine direkte Anbindung an das SmartNet Aus Netzwerk ermöglicht. Kunden an einem Standort mit schwacher NextG Abdeckung sollten sich aber nicht abschrecken lassen, da die zur Ausführung des Netzwerks benötigte Signalstärke deutlich unter dem liegt, was für ein Telefongespräch erforderlich ist. Craig erklärt: „Wenn Sie auf Ihrem Telefon eine SMS empfangen können, ist es wahrscheinlich, dass Sie Zugriff auf das Netzwerk benötigte Datenfrequenz haben.“

Mark und Tony Pym aus Avon im mittleren Norden bewirtschaften 1200 Hektar Land, von denen der Großteil auf großflächig angelegte Nutzpflanzen entfällt. In den letzten 12 Monaten haben die beiden das SmartNet Aus Netzwerk mit Leica mojoRTK Autolenksystem eingesetzt.

„Wir haben unseren Aussaatprozess letztes Jahr auf das mojoRTK System aufgerüstet und festgestellt, das wir an der Genauigkeit und Wiederholbarkeit nichts auszusetzen hatten“, berichtet Mark. „Es ist großartig, wie einfach die Arbeit mithilfe des CORS-Netzwerks ist. Die Fähigkeit, zwischen den Weiden oder verschiedenen Grundstücken hin- und herzufahren, ohne die Basisstation wechseln zu müssen, hat uns sehr angesprochen. Wir haben letztes Jahr einen Aussaatauftrag übernommen, für den wir uns rund 20 km von unserem Grundstück entfernen mussten. Es gab keinerlei Probleme mit Ausfällen oder Interferenzen und unserer Ansicht nach hat das Netzwerk-RTK selbst in Bereich mit schlechtem Telefonempfang mit Bravur bestanden.“

Mark weist darauf hin, dass einer der entscheidenden Faktoren die Erschwinglichkeit war. „Man zahlt nur für die in Anspruch genommene Netzwerkleistung und wir brauchten für Aussaat und (Heu)-Ernte nur 2 cm Genauigkeit. Die Glide-Funktion mit Zweifrequenz, die eine Genauigkeit im Bereich von 25 cm liefert, eignet sich für unsere Spritz- und Verteilarbeiten.“

Die einzige Hardware, die Mark und Tony anschaffen mussten, um die Autolenkung über das Netzwerk starten zu können, waren die Leica mojoRTK Konsole mit Netzwerkanbindung und eine Lenklösung. „Die Möglichkeit, die vorhandene Ausrüstung nutzen zu können und die einfache Übertragung der Konsole von einem Fahrzeug zum anderen ist mit das Beste am mojoRTK.“

Sie wollen mehr erfahren? Wir beantworten Ihre Fragen gern.